common grounds begleitet und unterstützt den Gemeinschaftsgarten Glogauer13 in Berlin-Kreuzberg. Als der Garten sich gründete übernahm common ground die Trägerschaft des Gartens um einen einfacheren Start des Gartens zu ermöglichen. “Der Gemeinschaftsgarten ist ein Raum für Projekte, die einen Beitrag zur Entwicklung einer sozial gerechten, ökologischen und partizipativen Gesellschaft leisten wollen. Alle drei Aspekte sind […]

mehr

Im Rahmen des Projektes Neues urbanes Grün hat common grounds ein Toolkit entwickelt, um die Gründung und Weiterentwicklung von urbanen Gärten zu erleichtern. Gärtner_innen und solche, die es werden wollen, können sich das Toolkit hier kostenlos herunterladen. Bei der Entwicklung des Toolkit, der Werkzeugkiste, für urbane Gärten habe wir die Themen Nachhaltigkeit, Teilhabe, Finanzierung, (in)formelle […]

mehr

Im bundesweiten „Beratungsnetz urbane Gemeinschaftsgärten“ arbeitet common grounds zusammen mit der anstiftung und weiteren Expert*innen bestehender Gartenprojekte zusammen. Das Netzwerk möchte Garteninitiativen, Kommunen und andere Akteure bei der Gründung neuer Projekte unterstützen, wie auch bestehenden Gärten bei der Weiterentwicklung behilflich sein. Wenn ihr selber dabei seid, einen Garten aufzubauen, empfiehlt es sich, einen nahe gelegten […]

mehr

    Im Rahmen der Veranstaltung “Urban Gardening – inklusives Wirkungspotential städtischer Gemeinschaftsgärten” am 08. Oktober, wurde über die Potentiale von Gemeinschaftsgärten in der Arbeit mit Menschen mit und ohne Behinderung diskutiert. Im Rahmen der freien Wohlfahrtspflege schaffen urbane Gärten inklusive Sozialräume und bieten freizeit-, beschäftigungs- und arbeitsorientierte Interaktionsräume. Über vierzig Teilnehmer*innen konnten sich mit […]

mehr

Am 28. und 29. Juni hat die anstiftung zusammen mit den Internationalen Gärten Göttingen den Workshop “Lernen von den Internationalen Gärten Göttingen” in Göttingen veranstaltet. Beim Aufbau und der Weiterentwicklung interkultureller Gärten stellen sich trotz der Unterschiedlichkeit der Projekte ähnliche Fragen: Wie werden MigrantInnen erreicht? Wie entsteht eine Gemeinschaft? Wie gelingt es, die Ressourcen der […]

mehr

  Der Gemüsewerft-Garten in Bremen ist ein Pilotprojekt der Gesellschaft für Integrative Beschäftigung (GIB). Der Gemeinschaftsgarten wurde gegründet, um Menschen mit unterschiedlichen gesundheitlichen und sozialen Behinderungen zu unterstützen. Der Prinzessinnengarten hat die Initiatoren des Gartens bereits in 2012 in ihrem Vorhaben unterstützt. Dieser Garten kann ein Modellprojekt sein für andere integrativ tätige soziale Trägen in […]

mehr

Was sind denn eigentlich “Zweities-Workshops”? Zweitis-Workshops sind ein Workshop-Format, das common grounds im Rahmen des bundesweiten Beratungsnetzwerk “Neues urbanes Grün” zusammen mit anstiftung und anderen Gärten entwickelt hat. Es ist ein Workshop für Gärten, die schon den Anfang gemacht haben und jetzt vor neuen und anderen Herrausforderungen stehen. Am 01./02. März haben wir in Berlin […]

mehr

Beim ersten Netzwerktreffen der beratenden Gemeinschaftsgärten haben wir viel über das wachsende Interesse von Studentierenden an unsere Arbeit gesprochen. Um besser mit den zahlreichen Anfragen umgehen zu können, haben wir ein Praxisblatt studentische Arbeiten verfasst. Das Praxisblatt gibt hilfreiche Tipps sowohl für die Gärten als auch für die Forscher*innen und Student*innen. Das Praxisblatt ist als […]

mehr

Am letzten Augustwochenende fand im Interkulturellen Garten Lichtenberg das 2. Urban Gardening Sommercamp statt. Organisiert von der anstiftung haben sich 80 urbane GärtnerInnen aus Städten in ganz Deutschland über eine ganze Reihe von Themen ausgetauscht, darunter den Bau von Bewässerungssystemen und Kochgelegenheiten in Gärten, das Anlegen von Karten, den Aufbau von Netzwerken. Auch die Beratungsplattform […]

mehr

Am 30. August haben sich zwölf beratenden Gärten aus ganz Deutschland für das erste Netzwerktreffen für beratende Gemeinschaftsgärten in Berlin getroffen. Organisiert von common grounds, anstiftung, Allmende-Kontor und Prinzessinnengarten, haben wir den Tag genutzt, um uns besser kennenzulernen und vor allem um über die Zukunft des Beraternetzwerkes zu sprechen. Die Idee eines Beratungsnetzwerks ist entstanden, […]

mehr