(c)ommon grounds / Elizabeth Calderón Lüning

(c)common grounds / Elizabeth Calderón Lüning

Der Gemüsewerft-Garten in Bremen ist ein Pilotprojekt der Gesellschaft für Integrative Beschäftigung (GIB). Der Gemeinschaftsgarten wurde gegründet, um Menschen mit unterschiedlichen gesundheitlichen und sozialen Behinderungen zu unterstützen. Der Prinzessinnengarten hat die Initiatoren des Gartens bereits in 2012 in ihrem Vorhaben unterstützt. Dieser Garten kann ein Modellprojekt sein für andere integrativ tätige soziale Trägen in Deutschland. Nach intensiver Vorarbeit und Bemühungen um die Fläche und finanzielle Unterstützung, hat der Gemüsewerft jetzt die Tore geöffnet!

(c)ommon grounds / Elizabeth Calderón Lüning

(c)common grounds / Elizabeth Calderón Lüning – Michael Scheer GIB

Die Gemüsewerft ist ein sozial-urbaner Gemeinschaftsgarten in Bremen-Gröpelingen. Auf etwa 2.000 qm Brache mitsamt 300 qm Tiefbunker wird Gemüse, Obst, Pilze und Honig erzeugt. Der Garten ist auch offen für die Bewohner*innen der Nachbarschaft.

(c)common grounds / elizabeth calderón lüning

(c)common grounds / Elizabeth Calderón Lüning

Urbane Gärten und soziale Träger

Die Gemüsewerft ist ein sehr interessantes Beispiel für ein funktionierender Interaktionsraum für Menschen mit und ohen Behinderung. Um ihre Potzential für anderen Trägen deutlich zu machen, plant common grounds zusammen mit der Gesellschaft für Integrative Beschäftigung GmbH und der anstiftung eine Tagung zum Thema Gemeinschaftsgärten und Integrative Projekte im Oktober 2014.