Was wir tun

Common Grounds e.V. widmet sich seit 2013 den Themen sozial-ökologische Transformation und städtische Koproduktion von unten. Ziel ist die Beförderung kooperativer Formen selbstorganisierter und selbstverwalteter Ressourcen – “Commons”. Wir verfolgen dieses Ziel durch die Moderation und Vermittlung an der Schnittstelle zwischen verschiedenen Akteuren aus Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wissenschaft sowie der begleitender Entwicklung nutzerabhängiger Lernmaterialien und Handreichungen.

Wie wir arbeiten

Als Trägerplattform unterstützt Common Grounds Initiativen in der Entwicklung und Umsetzung ihrer eigenen Projekte, der Vernetzung dieser untereinander und so der Multiplikation von Ideen, Erfahrungen und Wissen.

Organisatorisch unterstützt Common Grounds die Nachbarschaftsakademie, eine selbstorganisierten offene Plattform des Wissensaustausches, der kulturellen Praxis und des Aktivismus in Stadt und Land.

Der Verein ist aus der Nachbarschafts-, Bildungs- und Vernetzungsarbeit des Prinzessinnengarten hervorgegangen. Um den Prinzessinnengarten am Moritzplatz dauerhaft zu erhalten haben wir den von selbstorganisierten Commons-Abendschule  initiierten Beteiligungsprozess „Wunschproduktion: 99 Jahre Prinzessinnengarten als Gemeingut“ und die  unterstützt.