Beim ersten Netzwerktreffen der beratenden Gemeinschaftsgärten haben wir viel über das wachsende Interesse von Studentierenden an unsere Arbeit gesprochen. Um besser mit den zahlreichen Anfragen umgehen zuPraxisblatt_StudentischeARbeiten können, haben wir ein Praxisblatt studentische Arbeiten verfasst. Das Praxisblatt gibt hilfreiche Tipps sowohl für die Gärten als auch für die Forscher*innen und Student*innen. Das Praxisblatt ist als Download verfügbar.

Viele Gartenprojekte erhalten eine seit Jahren wachsende Anzahl von Anfragen zu Studienarbeiten. Auf der einen Seite freut uns das akademische Interesse an unserer Arbeit. Andererseits machen wir die Erfahrung, dass während die Zusammenarbeit viel Zeit und Ressourcen der Gärten in Anspruch nimmt, umgekehrt oft der aus den Arbeiten hervorgehende Erkenntnisgewinn für die Gärten begrenzt ist. Dabei ist zu beachten, dass die für Betreuung, Interviews, Koordinierung und Bereitstellung von Informationen durch die Gärten aufgewandte Zeit im Unterschied zur Betreuung an Universitäten meist ehrenamtlich erfolgt.Weil wir das akademische Interesse einerseits gerne unterstützen und fördern möchten, aber andererseits unsere Zeit-Ressourcen auch nicht überstrapazieren können, haben wir in den Praxisblatt einige Tipps und Literaturhinweise gesammelt. Ein erster Schritt für alle Forschenden sollte zum Beispiel sein, sich zunächst einen Überblich über die bereits vorhandenen Arbeiten zu verschaffen. Die anstiftung hat dazu eine gute Auflistung von Forschungsarbeiten urbaner Gärten erarbeitet.